pixil Akne behandeln – alle natürlichen und medizinischen Methoden & Tipps aufgelistet

Auf dieser Seite erfährst Du von den besten Möglichkeiten zur Aknebehandlung. Dazu gehören natürliche Heilmittel, holistische Ansätze, interne und externe Behandlungsoptionen.

Diese Behandlungsmethoden machen einen sichtbaren Unterschied, egal, ob Du nur ein paar Pickeln hast, unter zystischer Akne leidest oder Dich im Kampf gegen Akne-Narben befindest.

Du hast wahrscheinlich bereits eine Vorstellung darüber, wie Du Deine Haut gerne behandeln würdest: Du interessierst Dich eventuell für ein Hausmittel oder für Nahrungsergänzungsmittel, die Dir im Kampf gegen unreine Haut helfen könnten. Auf dieser Seite wirst Du Informationen über solche Lösungen erhalten und wir werden Dir helfen, damit Du gut informierte Entscheidungen treffen kannst, um die erwünschten Ergebnisse zu erhalten.

Durchstöbere diese Seite einfach oder gehe direkt zu dem Abschnitt, der Dich am meisten interessiert, indem Du einfach unten auf die entsprechende Überschrift klickst:


Natürliche und holistische Behandlungsmöglichkeiten

  • Nie mehr Akne(Erfahrungsbericht): In diesem eBook werden holistische Methoden, die im Kampf gegen Akne dauerhaft helfen können, vorgestellt. Sind diese Methoden wirklich eine Lösung gegen Akne? Menschen, die sich wirklich an diese Methoden halten, können durchaus tolle Ergebnisse erzielen. Finde hier mehr über dieses Buch heraus.

  • Wie geht man auf natürliche und dauerhafte wirklich gegen die Ursache des Problems an? Viele Produkte helfen nur vorübergehend oder verstecken das eigentliche Problem hinter einer Schicht von Puder und Make-Up. Es gibt jedoch einige holistische Methoden, die Dir dabei helfen können, Akne auf Dauer und ohne Nebenwirkungen los zu werden. Was hilft gegen Pickel Infos
  • Kennst du schon das neue Ebook von Anna Mauch ‘Nie Wieder Pickel’? Es ist mit viel Herz geschrieben und bietet die besten und schnellsten Infos zum Loswerden von Pickeln, hier kannst du meine kurze Rezension lesen: Nie wieder Pickel Erfahrungen
    anna-mauchKlick auf das Bild, um die Buchbesprechung zu lesen.

Externe Anwendung und Hausmittel / topische Mittel

  • Wie man daheim Salicylsäure für klare Haut verwenden kann: Hautmasken, die Salizylsäure als Hauptbestandteil verwenden, sind ideal, um reinere Haut zu erhalten. Der Vorteil der Salizylsäure ist, dass sie die Haut nicht austrocknet. Hier kannst Du lernen, warum dieser Bestandteil so gut ist, und wie Du das richtige Produkt findest.
  • Benzoylperoxid vs. SalicylsäureSalizylsäure vs. Benzoylperoxid: Sowohl Benzoylperoxid als auch Salizylsäure werden als effektive Helfer im Kampf gegen Akne und unreine Haut angesehen. Doch welcher dieser beiden Bestandteile ist für welches Problem am Besten geeignet? Welche Vor- und Nachteile haben die beiden Helfer? Und wie findest Du heraus, welcher dieser beiden Helfer für Dich persönlich die beste Lösung ist? Lies unseren Artikel, um die Antwort zu finden.
  • Clindamycin - Topische AntibiotikaClindamycin: Clindamycin ist ein weiteres Mittel, das im Kampf gegen Akne eingesetzt werden kann. Doch worum handelt es sich dabei, und welche Menschen sollten sich dafür (oder dagegen) entscheiden? Kurz gesagt handelt es sich bei Clindamycin um einen teilsynthetisch hergestellten Wirkstoff, der unter anderem für die Behandlung von einer bestimmten Art von Lungenentzündung verwendet wird. Clindamycin kann in bestimmten Fällen vom Hautarzt jedoch auch für die Behandlung von Akne verwendet werden. Die Wirksamkeit ist jedoch abhängig von der Art der Akne und vom Hauttypen des betroffenen Menschen.
  • Teebaumöl: Teebaumöl ist ein bewährtes und beliebtes, natürliches Mittel, das für viele unterschiedliche Zwecke verwendet werden kann. Das Teebaumöl wird oft empfohlen, wenn es um eine natürliche Akne Behandlung geht. Es handelt sich bei Teebaumöl nämlich um einen Wirkstoff, der stark desinfizierend ist und sich als sehr wirksam heraus gestellt hat, wenn es um den Kampf gegen unterschiedliche Arten von Hautinfektionen geht.

Interne Behandlungsmöglichkeiten (Nahrungsergänzungsmittel, Ernährung usw.)

  • Zink: Zink ist ein bekanntes Nahrungsergänzungsmittel, aber viele Menschen wissen nicht, dass Zink auch im Kampf gegen Akne eine wertvolle und günstige Unterstützung sein kann. Zink hilft der Haut bei der Heilung und hat zudem auch eine regulierende Wirkung auf die Produktion von Talg. Zink kann entweder als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden, oder Du kannst Deine Ernährung so umstellen, dass Du mehr zinkhaltige Lebensmittel zu Dir nimmst.
  • Pantothen: Pantothen ist ein natürliches Mittel, das für den Kampf gegen Akne verwendet werden kann. Die Resultate sind jedoch von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Pantothen funktioniert, indem das überflüssige Öl, das von Deinem Körper produziert wird, abgebaut wird. Dadurch kann es sich dann nicht in Akne verwandeln.
  • Isotretinoin: ISO ist ein Mittel, das von Deinem Hautarzt verschrieben werden kann, und das bei regelmäßiger Einnahme über einige Monate hinweg sehr gute Ergebnisse erzielt, da es die Produkt von überschüssigem Talg in den Talgdrüsen reguliert, d.h. reduziert.
    Achtung: Isotretinoin hat nicht nur Vorteile, sondern leider auch jede Menge Nebenwirkungen, die teilweise sehr bedrohlich für Deine Gesundheit sein können. Diese Behandlungsmöglichkeit sollte nur mit einem hohen Maß an Vorsicht verwendet werden.

Weitere Behandlungsmöglichkeiten

  • Laser gegen Akne: Es gibt zwei verschiedene Behandlungen gegen Akne, die mit Lasern durchgeführt werden: Nlite und Smoothbeam. Für beide Behandlungen sind mehrere Sitzungen notwendig und Ergebnisse können je nach Behandlung nach ein bis zwei Monaten gesehen werden.
    Nach ein bis zwei Jahren sind jedoch oft Nachbehandlungen notwendig. Die Krankenkassen übernehmen die Laserbehandlung gegen Akne nicht, deswegen kann dies zu einer recht teuren Angelegenheit werden. Der Vorteil der Laserbehandlung ist jedoch, dass man so gut wie keine Nebenwirkungen befürchten muss und sich die Ergebnisse sehen lassen.

Einige wichtige Fakten über Aknebehandlungen…

FAKT #1. Du kannst nicht duch Medikamente deine Akne ausheilen und keine gesundheitlichen Schäden davon tragen. Alle Medikamente die momentan gegen Akne existieren bekämpfen nur die Symptome, nicht die Ursache.

Das bedeutet nicht, dass du nicht auf deinen Arzt hören solltest und alle Medikamente und Anweisungen verweigern, die er anbietet, nein. Aber du MUSST dich informieren, welche Nebenwirkungen eintreten werden, denn viele Ärzte verschweigen sie einfach. Die meisten Menschen, die diese Medis benutzen haben starke Stimmungsveränderungen, sehr oft Depressionen. Es sind Suizide bekannt die damit in Zusammenhang gebracht werden.

Die Rede ist von ISO bzw. ROA, den Medis mit schlechtem Ruf… Es gibt natürlich viele Menschen, die sie gut vertragen und gut ihr Leben weiter leben können. Vielleicht gehörst du auch dazu. Aber eins musst du wissen – es gibt auch andere Wege, wie du Akne bekämpfen kannst.

FAKT #2. Die verschreibungspflichtigen Mittel können deine Akne verschlimmern, indem sie die Aknebakterien “abhärten” und dazu führen, dass sie eine Immunität gegen die Arznei entwickeln. 

Die Rede ist von den Antibiotika, die dir der Arzt verschreiben kann. Aknebakterien sind tückisch und besitzen genau wie alle anderen Bakterien auch die Fähigkeit zu mutieren und sich an die neuen “Bedingungen” anzupassen. Vielleicht hast du auch schonmal davon gehört, dass Antibiotika in den letzten Jahrzehnten immer mehr an Wirkung verloren haben. BPO Arznei gehören leider auch dazu… Auch wenn sie eine gute Wirkung zeigen können, weiss man nicht, ob die Bakterien nicht schon dabei sind Immunität zu entwickeln.

FAKT #3. Du wirst es nicht glauben – aber Ernährung spielt tatsächlich eine GROßE Rolle bei der Bekämpfung von Akne. Studien eine nach der anderen belegen es.

Hier sind die Studien. Du kannst sie dir gleich alle anlesen, wenn du English kannst. Und – es ist nur ein KLEINER Teil der Studien über den Zusammenhang Akne-Ernährung. Also

Was hilft gegen Akne am besten, was muss ich essen, und was nicht?

Ich fasse es in wenigen Worten zusammen. Hör ab heute auf Milch zu trinken und schau was passiert. Dasselbe gilt für Zucker und alles, was Zucker enthält. Ein bekannter (guter) Arzt von mir sagt, er “verbietet” seinen Patienten für 30 Tage lang Milchprodukte und Zucker auf der Speisekarte zu haben, wenn sie ihre Akne behandeln wollen bei ihm. Und erst wenn sich da nichts geändert hat, unternimmt er  etwas. Und oft muss er es dann gar nicht mehr.

Studie 1: Clinical and Histological Effect of a Low Glycaemic Load Diet in Treatment of Acne Vulgaris in Korean Patients: A Randomized, Controlled Trial

Erwiesen: Diät bremst Akne aus

Studie 2: High school dietary dairy intake and teenage acne.

Studie 3: Adebamowo CA et al. (2006): Milk consumption and acne in adolescent girls. In: Dermatol Online 12(4): 1.

Studie 4: Adebamowo CA et al. (2008): Milk consumption and acne in teenaged boys. In: J Am AcadDermatol. 58(5): 787-93.
Peta: www.peta.de/milchundakne#.UyrCXl704b0

Das sind meine ersten Tipps gegen Akne, die Fortsetzung folgt… Wenn du es nicht mehr erwarten kannst, anzufangen deine Akne auszuheilen, dann schau dir das kostenlose Video von Mike Walden an, er erkälrt in seiner neuen Präsentation, was man genau tun muss, wenn man Akne schnell besiegen möchte:  Mike’s Präsentation

http://de.wikipedia.org/wiki/Akne

:)