Hilft die Paleo Diät tatsächlich bei Akne und Pickel?

Wenn du deine Akne und Pickel mithilfe der Paleo Diät (Steinzeitdiät) loswerden willst, dann werden dich wohl als allererstes die Erfahrungsberichte der Anwender interessieren, die auch Probleme mit der Haut hatten. Also bitteschön:

“Unser Sohn litt seit seinem 3. Monat an Neurodermitis. Seit wir unsere Ernährung in Richtung Paleo umgestellt haben und insbesondere Getreide, Zucker und Milchprodukte meiden bzw. reduzieren, hat sich sein Hautbild vollständig verbessert. Genial!” (Isasia auf paleo360)

oder Anja:

“Nach und nach habe ich gemerkt, dass sich mein Hautbild verbessert hatte. Das war der Hauptgrund (auf Paleo) umzustellen.” (Anja auf paleo360)

Hier ist auch ein Video mit Anja:

Überzeugt?

Super, dann erfährst du jetzt genau, wie du Paleo gegen Akne und Pickel einsetzen kannst.

Deine Haut ohne Paleo (Standarddiät)

Du hast wahrscheinlich schon vieles ausprobiert um Deine Akne endlich erfolgreich loszuwerden. Akne ist sehr lästig und zudem schrecklich peinlich! Wer kennt es nicht – Du wird zum grillen an den See eingeladen und sofort machst Du Dir Gedanken über deinen mit Pickeln übersäten Rücken? Ohne T-shirt die Sonne genießen – Fehlanzeige!

Unzählige Hausarztbesuche – teure Cremes

Wenn Du schon lange unter der Krankheit leidest, dann hast Du sicher schon so einige Trips zum Hautarzt hinter Dir! Das geht nicht nur ins Geld sondern auch gehörig auf die Nerven.

Unebene Haut, rote Flecken und diese schrecklichen, mehr oder minder erhöhten, harten Stellen unter Deiner Haut können einen wirklich in den Wahnsinn treiben.

Die Vorstellung, wie alle anderen Menschen im Schwimmbad, ganz selbstbewusst im Bikini herum zulaufen ist Dir fremd, weil Dein Rücken mit Akne übersät ist?

Was kann man dagegen tun?

Antibiotika scheinen oft nur bedingt zu unterstützen und sämtliche Hautcremes, teuer oder günstig helfen meistens auch nur für ein paar Wochen. Was also tun?

Es gibt tatsächlich eine Alternative zu den Medikamenten und den Dermatologischen Cremes – die Paleo Diät!

Was ist Paleo denn eigentlich?

Du kennst den Begriff Paleo nicht? Paleo, beziehungsweise Paleo Ernährung bedeutet eigentlich eine Ernährungsform, die sich an unseren Vorfahren aus der Steinzeit orientiert. Studien, die an zwei verschiedenen Jäger- und Sammlerstämmen in Paraguay ausgeführt wurden, zeigte, dass keiner von ihnen an Akne litt.

Muss ich jetzt wie in der Steinzeit rohes Fleisch essen?

Du denkst jetzt bestimmt, was hat man damals denn außer Fleisch und ein paar Beeren zu sich genommen? Muss ich denn auf alles verzichten was lecker ist? Die Akne ist ja schon schlimm genug, aber eine Ernährungsumstellung kann auch schon mal einen Lebensstil völlig verändern. Darfst Du nun gar nichts mehr geniessen?

Keine Angst, so schlimm ist es nicht. Eigentlich ist es recht einfach, sich sozusagen “artgerecht” zu ernähren. Paleo ist auch nur angelehnt und es kann mit ziemlich leckeren Rezepten gut in den Alltag übertragen werden.

Die verschiedenen Essgruppen aufgelistet

Zunächst einmal möchte ich Dir erklären welche Essensgruppen in der Paleo Ernährung mit inbegriffen sind und welche nicht.

Stell Dir zunächst eine Pyramide vor. Ganz unten ist das Fundament. Das Fundament für eine Paleo ernährung sind zunächst tierische Proteine, gute Fette (zum Beispiel Advocado – ,Oliven-, oder Kokosöl) und Gemüse, Obst und Salat.

Diese Lebensmittel sind ein Muss, und sollten in Deinen Tagesablauf mit eingebaut werden. Für zusätzliche Power, darf man Nüsse und Samen zu sich nehmen und Kräuter und Gewürze liefern zusätzliches Antioxidant.

No gos bei Paleo sind Zucker, Getreide und sämtliche Zusatzstoffe. Das heisst für Dich, absolut keine Fertiggerichte. Natürlich musst Du für Dich selbst entscheiden, ob du es in Maßen genießen möchtest. Wenn Du auf ernsthaft auf Paleo umstellen möchtest, solltest Du aber mindestens 30 Tage lang der Diät strikt folgen, da es Dir so einfacher gelingen wird.

Kein Zucker und kein Getreide

Warum haben Zucker, und Getreide nichts in der Paleo Ernährung zu suchen? Nun, Getreide zum Beispiel enthält Lektine, welches die Bildung von Zink im Körper beeinträchtigt und dafür sorgt, dass die abgestorbenen Hautzellen unsere Zellen verkleben und die Poren verstopfen.

Übrigens, das gesamte Entzündungsgeschehen im Körper wird dadurch erhöht und Du musst es durch ein Präparat zuführen.

Ein gesunder Hormonhaushalt schützt vor Akne

Wenn Du gerne Zucker und Kohlenhydrate in großen Mengen zu Dir nimmst, halten diese Deinen Insulinspiegel konstant hoch und bringen so Deinen Hormonhaushalt durcheinander. Dein Körper steigert nun die Produktion des sogenannten Androgen Hormons und somit auch die Talgproduktion.

Ist der Hormonhaushalt nicht in Balance, sorgt niemand für eine gesunde Produktion in Deinem Körper und  das zeitlich genaue Absterben der Hautzellen im Follikel. So sammeln sich tote Hautzellen an und verstopfen so die Pore, die sich dann entzünden kann.

Kohlenhydrate erhöhen die Talgproduktion der Haut

Deine Akne ist oft eine Entzündung der Talgdrüsen. Wenn Du also viel Kohlenhydrate, Getreide und ungesunde Fette zu Dir nimmst, dann kann der Körper durch die verminderte Zinkproduktion und die erhöhte Talgproduktion die Entzündung auch nicht bekämpfen.

Die  Paleo Ernährung empfiehlt also nur gesunde Fette, weil Du  so den natürlichen Hormonhaushalt unterstützt.  Die Entzündungen klingen ab und Dein Körper ist wieder in Balance und kann sich besser regulieren.

Da Du keinen raffinierten oder braunen Zucker, Honig oder andere Süßungsmittel zu Dir nimmst, regeln sich die Körperabläufe und es entsteht ein gesundes Gleichgewicht.

Paleo stärkt zusätzlich das Immunsystem

Nicht nur Deine Haut wird sich bessern, auch Dein Immunsystem kann sich wieder besser selbst regulieren, Magen und Darm Erkrankungen können sich auch verbessern. Studien zeigen sogar verbesserte Blutzuckerwerte und ein vermindertes Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Du siehst also, die Paleo Ernährung hat ganz klare Argumente und wird von vielen Menschen erfolgreich im Kampf gegen Akne angewendet!

Paleo als Life Style

Falls Du jetzt denkst, Du möchtest keine Kalorien zählen oder noch eine Diät ausprobieren, dann kann ich Dich beruhigen. Paleo ist ein Lifestyle, keine Diät. Man kann sie gut auf zum Beispiel 70% der Essgewohnheiten anwenden, wenn man nicht auf alles verzichten möchte, das einem schmeckt. Natürlich funktioniert die Bekämpfung der leidigen Akne besser, wenn man das Programm erst einmal rigoros durchhält.

Paleo360 hat hat durch die Paleodiät und Paleo Lifestyle sogar seine Neurodermitis heilen können:

Positive Resultate helfen beim Durchhalten

Wenn Du dann die positiven Veränderungen selbst erlebst, wirst Du schnell merken, dass Zucker, Getreide und industriell verarbeitete Lebensmittel gar nicht notwendig sind und Du Dich einer schöneren und gepflegteren Haut erfreuen kannst. Egal, ob du Unreinheiten im Gesicht oder Pickel am Po loswerden möchtest, nach der Umstellung auf Paleo geht alles einfacher.

Endlich ohne Bedenken das Schwimmbad genießen

Das Schwimmbad, sowie der allmorgendliche Blick in den Spiegel wird dann endlich zum freudigen Ereignis und nicht mehr zum Ärgernis!

Mehr zur Paleo Ernaehrung und anderen gesunden Ernährungsformen findest du auf healthyhappy.de.

Allgemeine Infos zum Loswerden von Pickeln findest du hier: Was tun gegen Pickel Infos.

Paleo-Aknefreie Haut Erfahrungsberichte: paleo360

*HINWEIS: Alle Verweise zu E-Büchern, Amazon-Produkten und ähnlichen, dass du hier auf pixil.info und in meinem Ebook findest, sind sogenannte Provision-Partner-Links. Wenn du sie anklickst und über den Link etwas kaufst, bekomme ich eine Provision. Dadurch ändert sich der Preis für dich nicht!